Röhrenwerk Mühlhausen
header

Geschichte des Funkwesens

header

 · Firmengeschichte(n)
 · Logos
 · Fernseher
 · Mikrofone
 · Plattenspieler
 · Radios
 · Kofferempfänger
 · Tonband- und
   Kassettengeräte

 · UKW-Vorsetzer
 · Verstärker
 · Abtastsysteme
 · Magnetbandköpfe
 · Magnettonbänder
 · Antennen
 · Lautsprecher
 · und Kopfhörer

 · Mikrofone
 · Militärische Geräte
 · Radio- und TV-Bauteile
 · Röhren
 · Rundfunkempfänger
 · Stromversorgung
 · Telefone
 · Tonspeichergeräte
 · Abtastsysteme (Nadel)
 · Tonträger
 · TV, Fernseh-Empfänger
 · Verstärker
 · Werkstattbedarf
 · Zubehör und
 · Vorsatzgeräte

 · Diverses
 · TGL´s
 · RGW-Standards
 · Bauelemente
   nach Werkstandards

 · Bauelemente
   ohne Standards
 · Rundfunksender
 · Fernsehsender
 · Senderlogos
 · Deutsches Reich
 · DDR
 · BRD
 · Bestimmung
 · des Baujahres

 · DDR-Handy
 · TV-Normen
 · Wellenlängen und
 · Frequenzen

 · Röhrensockel und
 · Röhrenfassungen

 · Gemeinschaftsem-
 · pfänger 1933 - 1945

 · Schellack-Platten-Story
 · OSW-Story
 · TEFI-Schallbandtechnik
 · Kleines Radio-Lexikon

Firmengeschichte

zusammengetragen von: Jürgen Tiedmann

? - 1945 - Lorenz AG, Röhrenwerk Mühlhausen

Vor 1945 befand sich in Mühlhausen ein Röhrenwerk von Lorenz.

Bei Kriegsende sind wesentliche Anlagen zerstört, Lorenz hat große Schulden da die Forderungen gegen das Reich nicht mehr einzulösen sind. Die Einrichtungen von Mühlhausen transportiert man während der kurzen Zeit der amerikanischen Besatzung nach Westen. Sie bilden den Grundstock für das im Februar 1946 gegründete Röhrenwerk in Esslingen/Neckar.

Produktbeispiele:

Logo Lorenz AG    Quelle: [4]        Logo Lorenz AG    Quelle: [4]        Logo Lorenz AG  Quelle: [4]


1952 - 1971 - VEB Röhrenwerk Mühlhausen

Logo VEB Röhrenwerk Mühlhausen Quelle: [1]

1952 - 1955 - RFT 603

Sitz in Mühlhausen/Thüringen, Eisenacher Strasse 40.
Das Logo bildet ein klein geschriebenes "m" über einem Röhrensockel mit drei Kreisen, die abstrahlende Wellen zeigen.
Bis 1955 wurde auch die Betriebsbezeichnung RFT 603 benutzt.
Bis 1967 war das Röhrenwerk Mühlhausen größter Röhrenproduzent von Empfängerröhren in der DDR.

Logo RFT 603 Quelle: [1]

Produktbeispiele:

Nach dem Ende des Röhrenzeitalters Umbenennung in VEB Mikroelektronik "Wilhelm Pieck" Mühlhausen.

1971 - 1990 - VEB Mikroelektronik "Wilhelm Pieck" Mühlhausen

Der VEB wurde Teil des Kombinates Mikroelektronik "Karl Marx" in Erfurt.

Produktion von Halbleitern und Fertigprodukten wie (1983) Taschenradios, Heim- und Kleincomputer sowie Taschenrechner.

Produktbeispiele:

Quelle: [4]


nach oben Seitenanfang Letzte Änderung dieser Seite: 30.09.2022